WEMAG fördert die Entwicklung von Bioenergiedörfern

17.11.2011

WEMAG fördert mit 50.000 Euro die Akademie für Nachhaltige Entwicklung / Förderung für weitere zwei Jahre in gleicher Höhe in Aussicht gestellt.

Greifswald. Die WEMAG unterstützt 2012 die Entwicklung von Bioenergiedörfern in Mecklenburg-Vorpommern mit einer Zuwendung von 50.000 Euro an die Stiftung „Akademie für Nachhaltige Entwicklung“. Für die Jahre 2013 und 2014 stellten die WEMAG-Vorstände Thomas Pätzold und Caspar Baumgart anlässlich einer Festveranstaltung zum 10-jährigen Bestehen der Stiftung eine Förderung in gleicher Höhe in Aussicht.

„Die Akademie für Nachhaltige Entwicklung ist der geistige Motor der Bioenergiedorf-Entwicklung in unserem Land. Die WEMAG gehört rund 250 Gemeinden, viele von ihnen überlegen, ob eine dezentrale Stromerzeugung und Wärmenutzung für sie eine Option ist“, erläutert Baumgart die Motive für die WEMAG. Vorstandsmitglied Thomas Pätzold fügt hinzu: „Die Energiewende wird nur gelingen, wenn es gelingt, die Energiewirtschaft deutlich stärker dezentral aufzustellen als dies bislang der Fall ist. Energieversorger, die sich wie die WEMAG in kommunaler Hand befinden, werden diese Entwicklung sehr viel besser begleiten und umsetzen können als zentral geführte Großkonzerne.“

Die WEMAG bietet Gemeinden, die zum Bioenergiedorf werden wollen, eine vielfältige Zusammenarbeit an. Mehrere Gemeinden habe die WEMAG bereits mit Planungsleistungen beauftragt und beabsichtigen, sie als Betriebsführer für eigene Aktivitäten einzusetzen.

Über die WEMAG:

Die Schweriner WEMAG AG ist ein bundesweit aktiver Ökostrom- und Gasversorger. Regionale Verbundenheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit bestimmen das Handeln des kommunalen Unternehmens. Die WEMAG betreibt in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Niedersachsen ein 15.000 km langes Stromnetz, engagiert sich im Umweltschutz und gewinnt einen Teil des Stroms aus regenerativen Quellen. Die Stiftung Warentest bescheinigte der WEMAG 2012 ein "sehr starkes ökologisches Engagement".

Die WEMAG-Unternehmensgruppe ist einer der größten Arbeitgeber Westmecklenburgs: 570 Mitarbeiter - davon 38 Azubis - sorgen für eine sichere Energieversorgung. Unter der Marke "wemio.de" liefert die WEMAG Ökostrom aus erneuerbaren Energiequellen an alle Haushalte und Gewerbekunden. Seit 2011 werden klimafreundliche Gasprodukte angeboten. Hinzu kommen erhebliche Investitionen in Erneuerbare Energien, Energieeffizienzprodukte und die Möglichkeit der Bürgerbeteiligung über die Norddeutsche Energiegemeinschaft eG.

WEMAGBLOG
header_wemagblog

Aktuelle Informationen im WEMAGBLOG.

Service-Telefon

0385 . 755-2755

(Mo-Fr / 7:30-18:00 Uhr)